Friseurwelt.de

Friseurwelt.de - Auszüge


Warum gibt es im Flugzeug keine Notfallschirme für die Passagiere ?

Das ist eine Frage, über die Sie sich womöglich noch nie den Kopf zerbrochen haben, aber wenn man mal einen Moment darüber nachdenkt, dann ist es doch wirklich komisch, oder ? Schlißlich könnte man ja auch einfach sagen, dass man das Innere nach außen drehen soll. Einer Theorie zufolge hat dieses "auf links" drehen etwas damit zu tun, dass die Menschen früher sehr viele selbst gestrickte Sachen trugen, und weil man üblicherweise die Seite mit den "rechten" Maschen nach ußen trug - und heute noch trägt -, drehte man seine Kleidung zum waschen eben auf links, also auf die Seite mit den linken Maschen. Das könnte eine Erklärung sein. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass dieses "links" und "rechts" etwas mit den Bedeutungen der beiden Worte zu tun hat, die über die reine Richtungsweisung hinausgehen! "Rechts" steht im Sprachgebrauch seit jeher für das Gute, Wahre und Richtige. Denken Sie nur an das Herz, das am rechten Fleck Fleck sitzt; den Rechtsanwalt, der für die Gerechtigkeit käpft; oder die Rechtschreibung, die wir schon als Kinder lernen. Links hingegen stand schon immer für etwas schlechtes: Man steht morgens mit dem linken Fuß auf, man hat zwei linke Hände, und jemand, der fies zu uns war, hat uns gelinkt. Das heißt also, um wieder zur eigentlichen Frage zurückzukommen: Wenn wir etwas auf links drehen sollen, dann sollen wir es auf die falsche oder auch schlechte Seite wenden, damit die gute Seite geschont wird.

 

Auszug aus:

Simone Panteleit   WARUM? DARUM!

300 neue spannende Alltagsfragen
Mit einem Vorwort von Hellmuth Karasek
 


www.simonepanteleit.de

 

 

 

Was für den einen – den pubertierenden Sohn – ein wunderbarer Beitrag zu einem männlichen Bartwuchs wäre, würde die andere – die auf Äußeres bedachte Tochter – erheblich nerven: verstärkter Haarwuchs...

Weiterlesen

Okay, ich gebe es zu, beim Sonntag ist es relativ einfach erklärt, und die Antwort wissen Sie bestimmt auch: Der Sonntag verdankt seinen Namen der Sonne, die bei den Römern als heilig galt.

Weiterlesen

Nein, es waren 13 Jünger, denn man muss den Verräter Judas Iskariot hinzurechnen, auch wenn der seine „Karriere“ so schändlich beendete. Nachdem Judas sich erhängt hatte, wie die Schriften berichten,...

Weiterlesen

Dieser Ernährungsmythos stammt höchstwahrscheinlich aus den Sechzigerjahren, als es üblich war, Babys mit Brei statt Muttermilch zu füttern. Damals gab es vermehrte Fälle von lebensbedrohlichen...

Weiterlesen