Friseurwelt.de

Friseurwelt.de - Auszüge


Das Tote Meer ist mit 28 Prozent Salzgehalt das salzigste Gewässer der Welt

Irrtum, beim Streit um die Krone der salzigsten Gewässer liegt das Tote Meer nur irgendwo auf den hinteren Rängen, wenn man die Salzkonzentration im Oberflächenwasser betrachtet. Gut, der Great Salt Lake in Utah/USA bringt es auf gerade einmal 25 Prozent Salz im Wasser, da hat das Tote Meer mit 28 Prozent schon eine Spur mehr zu bieten. Noch besser ist aber der Tuz Gölü, ein türkischer Salzsee mit 32,9 Prozent Salzgehalt. Recht gut positioniert in der Rangliste der Salzseen ist der Karum-See in Äthiopien mit 34,8 Prozent Salz im Oberflächenwasser. Ähnlich salzig ist das Wasser des Assalsees in der Republik Dschibuti, Ostafrika, und dieser See stellt vermutlich sogar die größte Salzreserve auf Erde dar. Ebenso konzentrierte Salzlake findet sich auch im Kara-Bogas-Gol, einer Lagune des Kaspischen Meers. Platz eins belegt aber eindeutig der Don Juan Pond in der Antarktis, ein See in einem der antarktischen Trockentäler, dessen Wasser 40,2 Prozent Salz enthält und auch bei unter -50°C nicht gefriert.

 

Auszug aus: »555 populäre Irrtümer«

300 Seiten, Broschur, 9,99 €(D), 10,30 €(A), sFr. 14,50
ISBN 978-3-86883-446-8, riva Verlag, München 2014

So, wie dieser Satz meist verstanden wird, funktioniert der Schlankmacher Sex sicherlich nicht. Als körperliche Betätigung zur Verbrennung von Kalorien eignen sich andere Sportarten besser.

Weiterlesen

"Bowle" klingt als Bezeichnung für das süffige Getränk dann doch irgendwie besser als alles, was uns auf Deutsch dazu einfällt.

Weiterlesen

Geboren wurde Willy Brandt am 18.Dezember 1913 in Lübeck als Herbert Ernst Karl Frahm, uneheliches Kind von Martha Frahm, einer 19-jährigen Verkäuferin.

Weiterlesen

Besonders in Westdeutschland ist dieser Begriff weitverbreitet, er findet sich unter anderem auch im Ausdruck "Laufpfeifer".

Weiterlesen