Friseurwelt.de

K-NOW #5 – Kemon Frühjahr/Sommer Kollektion 2020

K-NOW #5 – Kemon Frühjahr/Sommer Kollektion 2020

 

Re-Action Beauty

Historisch gesehen eine freie Stadt und im spanischen Bürgerkrieg die letzte Bastion des Kampfes gegen Franco, lebt und atmet Barcelona Veränderung. Seit Jahrzehnten zeigt der unabhängige Geist der Hauptstadt Kataloniens eine innovative Sehnsucht nach Veränderung: von der Architektur Gaudís mit ihren revolutionären Stilelementen bis zur Kunst von Miró, Picasso und Dalí; der Sternenküche des Genies Ferran Adrià; das Kino von Almodóvar oder die Literatur von Ruiz Zafón, Vázquez Montalbán und George Orwell etc.


Hier haben wir uns entschlossen, unsere Frühjahr / Sommer Kollektion 2020 zu shooten und in diesem Zusammenhang zielen die von uns geschaffenen Trends darauf ab, eine fließende Re-Aktion der Schönheit darzustellen: „In einer Zeit des ständigen Wandels hilft uns die Hoffnung auf Erneuerung, Kreativität freizusetzen, um die am besten passenden Looks auf unsere Kunden zuzuschneiden." (Mauro Galzignato)
Bewusstsein und Respekt für die Umwelt sind heute globale Werte und Farben und Stoffe rufen erdige, natürliche Gefühle hervor, „entsprechend soll sich das Haar anpassen und das Konzept abrunden. Lebendige Nuancen, die einfarbig wirken und dennoch reich an unterschiedlichen Intensitäten sind und sanften Bewegungen Leben einhauchen".


Die Arbeitswelt spielt ebenfalls eine Schlüsselrolle: „Die Gleichstellung der Geschlechter, erneute weibliche Solidarität und das Ende veralteter, irrealer Stereotypen schaffen eine integrative und reichhaltige Ästhetik, die sich durch kräftige Farben und geometrische Linien zeigt. Hier spielt das Haar eine fundamentale Rolle und übermittelt die Botschaft durch ausdruckstarke Formen und Farben, die gleichzeitig die Vielseitigkeit und schnelle Veränderungen des Aussehens ermöglichen."

Being (1. Mood):

Being (1. Mood):

 

http://www.knowmag.com/2020/03/02/being/

 

Damals hieß es „Green Fashion“, als der Begriff das erste Mal in der Szene auftauchte und seinen Weg ins kollektive Bewusstsein der neunziger Jahre fand. Heutzutage ist es eine Bewegung, die sich der Bedeutung jedes einzelnen Lebewesens bewusst ist und in der die Mode eine aktive Rolle spielt. Die wirkliche Veränderung trat ein, als das Konzept der Nachhaltigkeit eine attraktive Alternative hinsichtlich der Formen und Farben bot, aber vor allem mit Substanz und Inhalt untermauert wurde: Nachhaltig bedeutete nicht mehr eine „alternative", sondern eine bewusste Entscheidung, die zugleich gewünscht und verantwortungsvoll ist. Mode wird so zu Wellness: weiche und bequeme Formen, die die neu entdeckte Weiblichkeit stärken können (z.B. transparente Stoffe und betonte Taillen) und Turnschuhe für die Freizeit, aber auch für die Fahrt zur Arbeit. Schließlich das Haar, das die Wärme und Zartheit der neuen Jahreszeit ins Gedächtnis ruft, durch eine Fülle an bereichernden und bezaubernden Farben, mit zarten Schattierungen von Terrakotta, Haselnuss, Tabak und der sehr angesagten Cantaloupe Nuance (milchig, gedämpfter Orangeton). Die Haarschnitte lenken das Auge nicht von den Farben ab, sondern unterstreichen sie mit weichen Texturen und ermöglichen ein flexibles Styling und gegebenenfalls eine zusätzliche Betonung dank der frechen, modernen Ponys.

Become (2nd):

Become (2nd):

 

 

http://www.knowmag.com/2020/03/02/become/

 

„Mode ist vor allem die Kunst des Wandels“, sagte John Galliano und niemals zuvor gab es solch eine Atmosphäre voller Entwicklungen und des Wunsches nach Innovation. Eine Reihe sozialer Phänomene, darunter #Metoo, der Fall Weinstein und der Women‘s March, haben Aufsehen erregt, indem sie sich auf Konzepte wie Gleichberechtigung, Vielfalt, Inklusivität und Fluidität konzentrieren. Die Mode ist besonders von letzterem inspiriert und kreiert Kleidung, die stark männlich inspiriert ist aber gleichzeitig die Weiblichkeit und den Charakter ihrer Trägerin unterstreicht. Geomtrische Linien, Details, die an die 80er Jahre erinnern, und der legendäre Giorgio Armani Hosenanzug: LuxusSportbekleidung als Alternative zur Arbeitskleidung wurden dank Hi-TechStoffen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die neutralen Farben der Kleidungsstücke dienen als perfekte Leinwand und stehen in schönem Kontrast zur Haarfarbe: Dunkle, intensive Kaffee- oder Schokoladentöne perfekt abgestimmt mit Strähnen in wärmeren Nuancen. Perlmuttfarbene Champagner-Versionen in Kombination mit einem kinnlangen Bob spielen ganz vorne in der Liga mit und diese Frisur kann in der nächsten Saison ein Kandidat für den angesagtesten Haarschnitt sein.

KEMON

 

 

Kontaktadresse

Wild Beauty GmbH

Breslauer Str. 20
64342 Seeheim-Jugenheim



Tel.: 06257-5036 7003
Fax: 06257-7130

 

kommunikation@wild-beauty.de

www.wild-beauty.de