Friseurwelt.de

Farbveränderungen

Farbveränderungen

 

Vorher-Nachher-Strecke

Eine typgerechte Farbe, das ist die Königsklasse, wenn es ums Haare Färben geht. Friseurmeisterin und Salonunternehmerin Nadine Kasten geht es dabei aber nicht um Effekthascherei wie dem größtmöglichen Vorher-Nachher-Kontrast. Sie möchte mit modernen Techniken und innovativen Rezepturen, den Typ jeder Kundin unterstreichen.  Wie viel kleine, gezielte Veränderungen ausmachen zeigt uns die deutsche Meisterin im Bridal Style anhand von drei Frisuren aus dem Salonalltag. Und die passenden Pflegetipps gibt’s noch obendrauf.

 

Leverkusen, September 2021. Im Rahmen eines Weiterbildungsprogramms der Firma Kevin Murphy mit Trainerin Zdenka Schwabbauer stellte sich das Team um Friseurin Nadine Kasten (30) der Herausforderung Farbveränderung. Alle drei Modelle hatten unterschiedliche Wünsche und jeweils eine unterschiedliche Ausgangsbasis und alle hatten den gleichen Wunsch: frische, schöne und typgerechte Haare. „Der aktuelle Trend in Sachen Farbe sind ganz klar kühle Nuancen. Es kann gar nicht aschig genug sein, schaut man sich die zahllosen Bilder an, die unsere Kunden täglich in den Salon als Vorlage mitbringen,“ so Nadine Kasten. Neben dem Megatrend Balayage im langen Haar spielt das Thema Face-Framing eine ganz besondere Rolle.

 

Die Foto-Credits
Haare & Make-Up: Nadine Kasten und Team
Fotos: © fotounendlich (Katja Strüwe)

 

Model Eins „Keeping long“:
Stylist: Jana Lützenkirchen

Die Kundin wollte insgesamt wesentlich heller werden. Da eine radikale Veränderung etwa von Braun auf Blond niemals in einem Schritt zu machen ist, ohne das Haar sehr stark zu schädigen, entschied sich die Friseurin zunächst für Babylights in verschiedenen kalten Blondnuancen, die mit dem Paintingbrett aufgetragen wurden. Es wurde mit einer Kieselerde-Blondierung gearbeitet, die dickflüssiger ist und so mehr Freiraum für reingekämmte Freihandtechniken lässt. Zum Schluss wurde global ein Asch-Violett über das ganze Haar gegeben.


// Die passende Pflege: Da das Ziel der Kundin ist, in den nächsten Monaten nach und nach blonder zu werden, dabei aber nichts von der Länge einbüßen zu müssen, empfehlen die Profis bei Nadine Kasten mit der Pflege schon beim Färben zu beginnen. Die neuen Plex-Produkte K18 sind dafür ideal.

 

Model Zwei „Getting Blondie“:
Stylist: Nadine Kasten

Modell „Denise“ ist besonders mutig. Ihr Straßenköter-Farbton muss weg und sie traut sich den Schritt zur Blondine. Nadine Kasten wählt eine starke Blondierung ohne Ammoniak in Folien, um das Maximum an Aufhellung zu erreichen, das in einem Schritt möglich ist.


// Die Pflege: Blond ist eine echte Herausforderung und erfordert Mitarbeit auch seitens der Kundin. Ein Must-Have sind Silber-Shampoos, um den Gelbstich möglichst lange fernzuhalten. Außerdem Spülungen bei jeder Haarwäsche in die Längen und Spitzen. Einmal in der Woche gerne auch eine reichhaltige Haarmaske.

 

Model Drei „Classic Bob“: Stylist:
Jenny Schwan

Das Modell „Linnea“ mag ihren praktischen Bob, findet aber die Haarfarbe einfach zu fade und möchte weicher wirken. Farbexpertin Jenny weiß, wie man mit wenigen Strähnen ganz schnell große Effekte erzielt: sie setzt gezielt einzelne Paintings mit 1% Blondierung für optische Highlights, färbt den Ansatz global minimal dunkler und gibt anschließend zur Neutralisierung am Becken global ein Glossing im Kupferton über den ganzen Kopf.


// Die Pflege: Für den unkomplizierten Bob empfehlen die Profis auch eine umkomplizierte Pflege: ein Feuchtigkeitsspray nach dem Duschen und gerne eine pflegende Stylingcreme, die dem Haar Volumen schenkt und es auf das Styling vorbereitet sind ideal.

 

 

Kontaktadresse

Petra Hützen

Steinackerstr. 6
50259 Pulheim

 

Tel:   +49 (0)2238 420 3578

Fax:  +49 (0)163 420 4141

info@petrahuetzen.de

 

www.petrahuetzen.de