Friseurwelt.de

Angekommen im Hier & Jetzt

Angekommen im Hier & Jetzt
 
Kommunikative Techniken für den Alltag, individuelle Erkenntnisse, praktische Übungen – beim 5-Tages-Seminar „Reise ins Ich“ in der Toskana geht es um das große Ganze

 

Wiehl / Toskana, November 2017. 5 Tage, 18 Teilnehmer, 1 gemeinsames Ziel. Bei der „Reise ins Ich“ nimmt Friseurunternehmer und Erfolgstrainer Michael Marciniak seine Teilnehmer mit an traumhafte Orte und hilft zusammen den Weg zu sich selbst zu finden.  

 

Es ist 07:18, 21°. Eine leichte Brise weht durchs offene Fenster, wo ich meinen ersten Kaffee genieße, die Sonne ist schon aufgegangen. Im Haus werden langsam alle wach und ich nutze den Moment, um die traumhafte Anlage auf eigene Faust zu erkunden. Wir sind in Livernano, einem stilvollen, familiengeführten Boutiquehotel, oder vielmehr einem kleinen Anwesen 40 km von Florenz, wunderschön gelegen, mitten im Grünen. Fern ab von Stress und Hektik genießen die 18 Teilnehmer auf der „Reise ins Ich“ hier die Ruhe und Abgeschiedenheit dieses ganz besonderen Fleckchens Erde. Ich kann mich kaum satt sehen an der Aussicht und höre einfach mal in mich hinein.


Das Programm startet wie jeden Morgen mit einer Meditationsübung im Freien, gefolgt von einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend lauschen wir einem Vortrag oder einer Präsentation, die uns in das Thema des Tages einführt. Aber lange bleiben wir nicht in unserer Komfortzone, denn danach heißt es, das Erlernte in Form von Übungen in der Gruppe in der Praxis um zu setzen. Die anfängliche Skepsis des ersten Tages, die leichten Berührungsängste zwischen den Seminarteilnehmern ist längst gewichen. Es ist erst der zweite Tag und ich fühle mich angekommen, so als gehöre ich in diesem Moment genau hier hin und zwar nur hier hin.

Der Name ist Programm

So individuell unsere Seminarteilnehmerin Hilla Hück (56) den Morgen erlebt, so individuell ist die Reise ins Ich für jeden einzelnen: „Wer sich auf den Weg macht und sich traut, wird zu einem neuen Verständnis zwischen Körper und Geist kommen,“ bringt es Michael Marciniak, Seminarleiter und Initiator des ganzheitlichen Coachingerlebnis, auf den Punkt. Hilla Hück, selbständige Friseurin aus der Eifel, wird sich erst einige Wochen später zu Hause im Salon so richtig bewusst was diese fünf Tage mit ihr gemacht haben. Die Friseurunternehmerin lernte Michael vor über 20 Jahren bei einem Pivot Point Seminar kennen und mochte ihn eigentlich gar nicht: „Ich fand ihn irgendwie gekünstelt.“ 2014 kreuzten sich ihre Wege dann wieder eher zufällig: sie bucht ein Einzelcoaching bei Marciniak für sich und eine Mitarbeiterin. Schnell hat sie Blut geleckt, identifiziert sich mit den Ideen, erkennt den Nutzen der Übungen für ihren Alltag und wird das Gefühl nicht los, dass da noch mehr sein muss. Im Mai 2015 wagt sie die Reise ins Ich. „Die Reise war für mich wie ein Geschenk. Ich habe jeden Tag etwas Neues über mich gelernt und kam völlig überwältigt wieder.“ Auch ihr Mann spürt die Veränderung schnell und begleitet sie daraufhin 2016 auf ein weiteres Seminar. „Michaels Art ist heute souverän, authentisch und herrlich handfest. Er packt dich da, wo es weh tut,“ so Hilla. Sie weiß nun wo „ihre“ Themen verankert sind und traut sich im Alltag hin zu gucken. Und auch die Beratung der Kunden im Salon läuft heute anders. „Ich agiere viel wertneutraler und kann so auch schwierige Situationen besser meistern.“ Heute lobe sie ihre Mitarbeiter öfter und empfindet eine ganz andere Verbundenheit. „Ich kann erstmals ganz klar Wünsche und Erwartungen formulieren. Dank Michael!“

Das „Wie“ macht den Unterschied

Auch Violeta Schempp ist Wiederholungstäterin. Die 48-jährige Friseurunternehmerin aus Münchingen hat die Reise ins Ich nun schon zum vierten Mal gemacht. Und auch nächstes Jahr ist sie wieder mit von der Partie. Was sie an den Marciniak Seminaren schätzt, ist die Art: „Michael ist einfach klar und schnörkellos auf den Punkt, aber dabei nie verletzend oder radikal.“ Er sei einer der authentischsten Menschen, die sie je kennen gelernt habe. Lebhaft erinnert sich Violeta dann an ihr erstes Seminar. „Meine kleine „heile Welt“ war danach ordentlich durcheinandergewirbelt. „Auf einmal wurde mir klar, was eigentlich alles in mir steckt!“ Sie hörte auf, sich Dinge immer wieder schön zu reden, was zur Folge hatte, dass sich Wege zwischen ihr und dem ein oder anderen Mitarbeiter trennten. „Das tat weh in dem Moment, aber im Nachhinein bin ich glücklich.“ Die Feedbacks geben Violeta recht, denn auch ihre Kunden und ihr Team erleben sie heute entspannter. Sie sei selbstbewusster geworden und habe dadurch mehr Distanz zu Kunden: „Ich akzeptiere Dinge, die ich nicht ändern kann und spare die Energie, die ich früher fürs Ärgern verschwendet habe.“ Ähnlich beschreibt es auch Hilla Hück, auf einmal sehe sie wieder die vielen schönen Dinge im Alltag und sei weniger genervt von den Sachen, die falsch laufen: „Natürlich sehe ich das noch, aber ich lasse es nicht mehr so an mich ran.“ Ihre positive Erfahrung will Violeta Schempp teilen und nimmt sogar ihre Mitarbeiter mit auf die Reise, jedes Jahr einen anderen.

Reise ins Ich, ist eine Reise wert – sowohl geschäftlich, als auch privat

Ohne Druck, ohne Zwänge gestalten Michael Marciniak und das Team von Marciniak Seminare jedes Jahr das Programm zur Reise ins Ich. Dabei lässt er viel Raum für individuelle Gestaltung, um das Erlebnis so maßgeschneidert wie möglich zu kreieren. „Meditation und Coaching, das ist für uns nicht „Wasser und Brot“, sondern eine genussvolle Auszeit in der Toskana mit allen Sinnen.“ Er gibt unumwunden zu, dass die fünf Tage eine durchaus kostspielige Angelegenheit seien: 950,-, plus Übernachtung, Vollpension und Transfer, sei schon ein echtes Investment. Aber dafür bekommen die nur maximal 18 Teilnehmer auch einiges geboten: best-practise-Beispiele aus erster Hand, körperliche Arbeit durch tägliches wie Yoga oder kleine Wanderungen, im Freien sein, ein gemeinschaftliches Erlebnis beim Essen und in Übungen, theoretische Vorträge und einzelne Coachings zum Erlernen von Techniken. Die Teilnehmer kommen aus allen Teilen Deutschlands und aus allen Branchen, sind nicht selten selbständige Unternehmer oder Führungspersönlichkeiten. Sie alle eint das gemeinsame Ziel: sich persönlich weiter zu entwickeln, um die eigenen Gedanken zu klären, Zwängen zu entkommen und so den Problemstellungen im Alltag gelassener zu begegnen.


INFO: Reise ins Ich – die Coaching Reise 2018
In einer Zeit, in der man das Gefühl hat, dass die Welt Kopf steht, wird es immer wichtiger zu wissen, wer man selbst ist. Dieser Frage stellen sich die Teilnehmer der von Michael Marciniak begleiteten Reise ins ICH. „Viele von uns hören irgendwann im Leben einen s.g. "Heldenruf", folgen dem aber nicht, weil es in unserem aktuellen Leben so bequem, einfach und sicher ist,“ erklärt Michael Marciniak: „Gönnen Sie sich eine Woche, in der Sie genau hinhören und sich fragen: „Was will mir meine innere Stimme, mein ICH sagen? Was ist mir WRIKLICH wichtig?“ Jedes Jahr erleben die Teilnehmer ein fünftägiges Retreat an wunderschönen Orten, fern ab von Stress und Hektik. In Form von Meditation und Coachings steht die Körperarbeit verschiedenster Methoden im Fokus. So gelangen die Reisenden wieder zu sich selbst und erlernen sich auf die innere Ruhe zu besinnen.


Die Reise ins Ich findet im Mai 2018 zum sechsten Mal in der Toskana und im November zum dritten Mal auf Mallorca statt. Mehr Informationen zur „Reise ins Ich“ mit kostenlosem Download einer Zentrierungsübung zum Reinschnuppern finden Sie hier: http://www.reise-ins-ich.com.


Fotos: © Julia Ammann

Michael Marciniak – vom Friseur zum Erfolgscoach

 

 

Michael Marciniak (47) ist Coach (CEE), zertifizierter NLP Trainer (DVNLP, eV) und Certified Consulting Hypnotist (NGH). Er ist erfolgreicher Friseurunternehmer, Familienmensch und Vater.


Das Leben ist immer im Fluss, steht nie still. Es eröffnen sich immer neue Möglichkeiten, solange man wachen Auges durch die Welt geht. Bei Michael Marciniak war es nicht anders: der Friseurunternehmer schlägt zunächst einen klassischen Weg ins Friseurhandwerk ein: nach der Ausbildung und Jahren im Salon, macht er die Meisterprüfung und geht den Weg Richtung Fachtrainer. Er gibt Seminare und Schulungen u.a. für Pivot Point und steht auf der Bühne, sein Steckenpferd dabei ist die Vermittlung anspruchsvoller Schnitttechniken. Und dann kommt es doch ganz anders: Anfang der 2000er Jahre kommt er mit den Kommunikationstechniken des NLP (Neuro-Linguistische Programmieren) in Berührung und ist sofort fasziniert. Auch über ein Jahrzehnt später hat Michael die Faszination für den Menschen nicht losgelassen. Genau das vermittelt er heute in seinen Seminaren, Einzelcoachings und Reisen.


Michael ist Friseur. Seit 31 Jahren. Das ist ihm wichtig. Die Arbeit hinterm Stuhl bedeutet für ihn im Hier und Jetzt zu sein, denn im Salon muss er auf den Punkt Gelerntes abrufen und abliefern. „Ich empfinde tiefste Dankbarkeit für die Kontakte zu großartigen Menschen, die ich in der Friseurbranche kennen lernen durfte. Das ist meine Herkunft, das ist meine Basis.“ Die Ausbildung im Handwerk habe ihm den Grundstein gelegt für sein heutiges Tun. Und das ist jede Menge: neben der Arbeit in seinem Salon in Wiehl, im malerischen bergischen Land ist er heute: erfolgreicher Persönlichkeitstrainer, Coach in Einzelsessions und gibt motivierende Seminare. Seit drei Jahren reist er außerdem zweimal im Jahr gemeinsam mit seinen handverlesenen Teilnehmern „ins Ich.“  Es sei die Abwechslung, die ihn im Alltag antreibe, auf jedem seiner Betätigungsfelder 100% zu geben. Ob er in zehn Jahren noch das Gleiche macht? „So wie ich mich kenne, ganz bestimmt nicht!“ lacht der Friseurmeister, der sich nie hätte träumen lassen, einmal als Persönlichkeitstrainer zu arbeiten. Genau das, macht für Michael die Einzigartigkeit des Friseurberufes aus: individueller Gestaltungsspielraum.


Michael Marciniak lebt Weiterbildung voller Leidenschaft. Auch bei sich selbst. Nach seiner bestandenen Meisterprüfung kommt fast jedes Jahr eine zusätzliche Spezialausbildung, eine weitere Qualifikation hinzu. Irgendwann realisiert er, es ist nicht die Technik die den Lernerfolg bringt, sondern die intensive Verbindung zu seinen Seminarteilnehmern. Er erkennt, dass die Kommunikation seine Paradedisziplin ist, nicht das Fachliche. „Da hat es Klick gemacht!“ Die Möglichkeit, mit Menschen wirklich zu arbeiten, gemeinsam weiter zu kommen und zum persönlichen Erfolg bei zu tragen, treibt mich bis heute an. Jeden Tag!“ Marciniak absolviert eine Ausbildung zum Practitioner für Generatives Coaching (IAGC), wird Lehrtrainer und Lehrcoach (CEE) und NLP-Lehrtrainer (DVNLP) und lässt sich zum Familientherapeut und im Bereich Hypnose ausbilden.


Michael Marciniak steht in seinen Seminaren für moderne Kommunikation und effektiven, „gelebten“ Strategien aus mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sein Fokus sind Businessthemen mit größtem Respekt vor der Ressource Mensch.

 
Seinen Salon MARCINIAK HAARE im malerischen Wiehl vor den Toren der Metropole Köln führt er seit 13 Jahren erfolgreich. Auf 80 m² arbeitet sein Team bestehend aus drei Meistern, drei Gesellen und zwei Azubis nach höchsten Qualitätstandards und mit dem liebevollen Motto „Ich liebe mich.“
 

Vita Michael Marciniak
1993 Friseur-Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Dortmund
6 Jahre aktiv bei den Intercoiffure-Junioren
Ab 1997 Fachtrainer bei Pivot Point Deutschland
1998 Fachleiter Farbe Pivot Point.
1997/1998 Salonleiter Scholz Haare
Salonleiter-Training bei Klaus Schaefer
Ab 1998 Pivot Point Center Nordrhein-Westfalen 
1999 Gründung Marciniak Seminare
2000- 2004 NLP Practitioner und Master-Ausbildung
2004 Eröffnung Salon Marciniak Haare auf 80m² in Wiehl
2005 Trainerausbildung bei Johannes Hüger - Lizenzierung zum tempus-Trainer
2005/2006 NLP-Trainerausbildung
2006 Coach NLP
2006 The work of Byron Katie
2007 zertifizierter Insights-Berater
2007 The work of Byron Katie
2008 Success Factor Modelling Ausbildung bei Robert Dilts
2008 The School for The work of Byron Katie
2009 Evolution of Consciousness bei Dr. Stephen Gilligan und Robert Dilts
2010 The work of Byron Katie
2011 systemische Arbeit nach Dr. Virginia Satir (bei Dr. Maria Gomori)
2012 Certified Consulting Hypnotist NGH
2013 Lehrtrainer/Lehr-Coach CEE (Coaching Experts Europe)
2014/ 2015 PEP bei Dr. Michael Bohne
2016/2017 Generativer Coach IAGC bei Robert Dilts und Dr. Stephen Gilligan

 

 

Kontaktadresse

Petra Hützen

Steinackerstr. 6
50259 Pulheim

 

Tel:   +49 (0)2238 420 3578

Fax:  +49 (0)163 420 4141

info@petrahuetzen.de

 

www.petrahuetzen.de